LINKE begrüßt Bernhardt-Rückzug und empfiehlt Wahl von Dieter Haberlandt

Die LINKE in der Samtgemeinde Walkenried begrüßt den Rückzug von Nils Bernhardt als Kandidat für die Bügermeisterwahl am 20. Januar. Vorsitzender und Ratsherr Timo Rose: „Wir zollen Herrn Bernhardt großen Respekt für seine Entscheidung. Er hat nicht nur den richtigen Schritt getan, sondern diesen auch überzeugend begründet.“ Rose und der LINKE-Kreistagsabgeordnete Frank Kosching fordern Martina Peine und ihre männlichen Mitbewerber auf, es Nils Bernhardt gleichzutun und den Weg für Dieter Haberlandt frei zu machen.

Die Kommunalpolitiker der LINKEN sind der Überzeugung, dass es keine Alternative zum Kämmerer gibt. Frank Kosching: „Wir haben immer gesagt, dass diese Wahl ein überflüssiges Verbrennen von Steuergeldern ist, was sowohl Herr Bernhardt wie auch Herr Haberlandt im übrigen genauso sehen. Wenn nun schon gewählt werden muss, ist die Option Haberlandt die mit großem Abstand kostengünstigste, denn der Leiter des Fachbereiches I wird lediglich um eine Besoldungsgruppe auf A15 heraufgestuft.“ In puncto Kompetenz und Erfahrung könne dem Kämmerer ohnehin keiner der übrigen Bewerber das Wasser reichen. Timo Rose erinnerte daran, dass Haberlandt seit dem Abgang von Frank Uhlenhaut dessen Aufgaben souverän und routiniert wahrnehme.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*