Nazis raus aus den Räten

Es ist einfach unglaublich. In Bad Lauterberg im Harz (Landkreis Göttingen) schafft es immer wieder die NPD ein Mandat zu erreichen. 2016 schaffte es ein übler Vertreter von denen in den Stadtrat. Nun sind wieder Kommunalwahlen und anscheinend hat er nun eine neue Heimat bei Die Basis gefunden.

Die neue Partei gibt nun in einer PM ihren Wahlantritt für Bad Lauterberg bekannt. Alles Personen ohne politische Erfahrung, bis auf eine Person. Die Basis ist stolz darauf, auch einen Kandidaten mit einschlägiger politischer Erfahrung im Stadtrat in ihren eigenen Reihen zu haben. Zweitrangig, dass es sich hier um einen ehemaligen NPD-Kandidaten handelt.

Die Basis will mit allen Menschen ins Gespräch kommen, stellt auch gleich klar, was sie nicht wollen und rufen dazu auf, dass man sich nicht impfen lassen soll. Da ist es auch kein Problem, mit zwielichtigen Personen anzutreten. Aber dummerweise sind ja nicht wirklich alle politisch denkenden Menschen zu einem Dialog bereit und so gibt es schon einen ausgemachten Gegner: Die „Göttinger Antifa“ (!). So brauchte Die Basis an einem Infostand Polizeischutz und die Polizei erklärte ihnen wohl sehr klar und deutlich, was sie für Probleme mit diesen linken Gruppierungen in Göttingen hat. Bezeichnend, für wen sich die Polizei einsetzt.

Es ist außerdem sehr auffällig, dass immer mehr Bürgerbündnisse aus den Boden schießen. Konservative + Liberale oft vereint, aber auch teilweise ohne Skrupel zu einer Zusammenarbeit mit Verschwörungstheoretikern, Coronaleugnern, Reichsbürgern, Rechtsextremisten und Rassisten, usw. bereit. Leider wächst die Akzeptanz solcher neuen Erscheinungen, vor allem im Altkreis Osterode, zunehmend. Das ist wirklich erschreckend. Trotz Widerstand, Demonstration und Aufklärung.

Es wird also nicht nur spannend für DIE LINKE., sondern auch wer sich nach der Kommunalwahl so alles in den Räten tummelt. Natürlich wird die Gegenwehr und Aufklärung darüber nicht abreißen.

(Kommentar von Timo Rose)